Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

05.02.2011

US-Regierung erwägt Ausreise Mubaraks nach Deutschland

Washington – Vertreter der US-Regierung ziehen offenbar in Betracht den ägyptischen Staatschef Husni Mubarak nach Deutschland auszufliegen. Einem Bericht der „New York Times“ zufolge sei Mubarak schon öfter in Deutschland medizinisch untersucht worden. Einen erneuten Aufenthalt könne man verlängern, um dem Vizepräsidenten Suleiman Verhandlungen mit der Opposition zu ermöglichen, ohne dass Mubarak sein Amt sofort verlieren würde. Überdies solle dies bewirken, dass der Staatschef einen würdigen Abgang erhält, so die Zeitung weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-regierung-erwaegt-ausreise-mubaraks-nach-deutschland-19620.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Weitere Schlagzeilen