Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

US-Raumfahrtunternehmen wollen “Athena” wieder aufziehen

Cape Canaveral – In den USA wollen die Raumfahrtunternehmen Lockheed Martin und Alliant Techsystems (ATK) zusammen das Trägerraketen-Programm „Athena“ wieder aufziehen. Das wurde gestern auf einem Treffen der beiden Unternehmen bekannt gegeben. Die Rakete, die zuletzt im Jahr 2001 in den Weltraum startete, soll ab 2012 erneut abheben. Die Unternehmen planen dabei zwei Versionen der „Athena“, die 700 beziehungsweise 1.700 Kilogramm Last in den Orbit transportieren sollen. Potentielle Startorte der Rakete sind Cape Canaveral in Florida, der Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Kalifornien, Wallops Island in Virginia und Kodiak Island in Alaska.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-raumfahrtunternehmen-wollen-athena-wieder-aufziehen-8768.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen