Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

US-Raumfahrtunternehmen wollen “Athena” wieder aufziehen

Cape Canaveral – In den USA wollen die Raumfahrtunternehmen Lockheed Martin und Alliant Techsystems (ATK) zusammen das Trägerraketen-Programm „Athena“ wieder aufziehen. Das wurde gestern auf einem Treffen der beiden Unternehmen bekannt gegeben. Die Rakete, die zuletzt im Jahr 2001 in den Weltraum startete, soll ab 2012 erneut abheben. Die Unternehmen planen dabei zwei Versionen der „Athena“, die 700 beziehungsweise 1.700 Kilogramm Last in den Orbit transportieren sollen. Potentielle Startorte der Rakete sind Cape Canaveral in Florida, der Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Kalifornien, Wallops Island in Virginia und Kodiak Island in Alaska.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-raumfahrtunternehmen-wollen-athena-wieder-aufziehen-8768.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Umfrage Rot-Grün legt in NRW zu – AfD verliert

Gut ein halbes Jahr vor der nächsten Landtagswahl kann die amtierende Regierungskoalition zulegen. Zu einer eigenen Mehrheit reicht das allerdings nicht. ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Scholz Union soll Steinmeier zum Bundespräsidenten wählen

Im Ringen um die Nachfolge von Joachim Gauck erhöht die SPD den Druck auf Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel. Der stellvertretende ...

Polizei Streifenwagen

© Matti Blume / CC BY-SA 3.0

Niedrige Aufklärungsquote bei Einbrüchen GdP fordert Gesetzesänderung und mehr Personal

Für eine bessere Aufklärungsquote von Einbrüchen fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Änderung des Strafgesetzbuches und mehr Personal. In einem ...

Weitere Schlagzeilen