Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

US-Raumfahrtunternehmen wollen “Athena” wieder aufziehen

Cape Canaveral – In den USA wollen die Raumfahrtunternehmen Lockheed Martin und Alliant Techsystems (ATK) zusammen das Trägerraketen-Programm „Athena“ wieder aufziehen. Das wurde gestern auf einem Treffen der beiden Unternehmen bekannt gegeben. Die Rakete, die zuletzt im Jahr 2001 in den Weltraum startete, soll ab 2012 erneut abheben. Die Unternehmen planen dabei zwei Versionen der „Athena“, die 700 beziehungsweise 1.700 Kilogramm Last in den Orbit transportieren sollen. Potentielle Startorte der Rakete sind Cape Canaveral in Florida, der Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Kalifornien, Wallops Island in Virginia und Kodiak Island in Alaska.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-raumfahrtunternehmen-wollen-athena-wieder-aufziehen-8768.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen