Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.07.2010

Snoop Dogg US-Rapper Snoop Dogg schließt Modelinie

Los Angeles – Der US-Rapper Snoop Dogg hat offenbar die schwierige Seite des Lebens als Unternehmer kennengelernt. Der 38-Jährige musste seine Modelinie „The Rich and Infamous“ schließen. Was genau den Musiker dazu brachte, ist bislang nicht bekannt, Spekulationen zufolge habe die Kleidermarke aber zu wenig Gewinn abgeworfen.

Der jüngste Duett-Partner der Popsängerin Katy Perry hatte das Textilunternehmen im Jahr 2008 gegründet. Im vergangenen Jahr hatte der Rapper aber bereits eingestanden, von der Wirtschaftskrise schwer getroffen worden zu sein.

Snoop Dogg wird sich nun wohl wieder stärker auf seine Karriere als Musiker und Gelegenheitsschauspieler konzentrieren. Zuletzt war er 2009 in dem Kinofilm „Brüno“ zu sehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-rapper-snoop-dogg-schliesst-modelinie-12118.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen