Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

US-Präsident Obama würde gern ein Instrument spielen

© dts Nachrichtenagentur

23.12.2011

Barack Obama US-Präsident Obama würde gern ein Instrument spielen

Washington – US-Präsident Barack Obama wäre gern musikalischer.

„Ich bedauere es wirklich, kein Musikinstrument gelernt zu haben“, verriet der US-Präsident in einem Interview mit der Fernsehmoderatorin Barbara Walters. Zudem bereue Obama es, in der Schule beim Spanischunterricht nicht besser aufgepasst zu haben. „Ich würde Spanisch wirklich gern fließend sprechen“, so der US-Präsident weiter.

Auf die Frage nach der unbeliebtesten Charaktereigenschaft an anderen Menschen nannte Obamas Ehefrau Michelle „Widerwille gegenüber Kompromissen“, während ihr Mann „Faulheit und Grausamkeit“ anführte.

Michelle Obama wünscht sich zudem bei einer möglichen Wiedergeburt die Rolle des Familienhundes Bo. „Er hat wirklich ein großartiges Leben“, so die First Lady.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-praesident-obama-wuerde-gern-ein-instrument-spielen-32147.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen