Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.03.2010

US-Präsident Barack Obama verschiebt Asienreise

Washington – US-Präsident Barack Obama hat seine auf nächste Woche geplante Reise nach Asien verschoben, um sich auf die Reform des Gesundheitswesens konzentrieren zu können. Obama plane nun, vom 21. bis 26. März seine Asien-Tour zu unternehmen, so ein Regierungssprecher. Der Präsident würde trotzdem wie geplant in die Länder Indonesien, Guam und Australien reisen. Ursprünglich hatte Obama vorgesehen, seine Töchter in der Schulferienzeit mitzunehmen. Durch die Verschiebung wird das nun offenbar nicht mehr funktionieren. Die Gesundheitsreform ist das wichtigstes innenpolitische Projekt Obamas, an dem auch der Erfolg seiner Präsidentschaft gemessen wird. Obama hatte mitgeteilt, nun in die Schlussphase der Gesetzesinitiative eintreten zu wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-praesident-barack-obama-verschiebt-asienreise-8238.html

Weitere Nachrichten

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Erbschafts- und Schenkungssteuer Fischer-Chef warnt vor Ausverkauf von Familienunternehmen

Der Mehrheitseigentümer der Unternehmensgruppe Fischer, Klaus Fischer, warnt vor einem drohenden Ausverkauf deutscher Familienunternehmen. Schuld seien vor ...

Weitere Schlagzeilen