Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

US-Politologe fordert Steuererhöhung

© dts Nachrichtenagentur

02.08.2011

USA US-Politologe fordert Steuererhöhung

Washington – Der US-amerikanische Politikwissenschaftler Andrew Denison hat neben Einsparungen auch Steuererhöhungen in den USA gefordert. Eine Kommission im Kongress müsse nicht nur Einsparungen, sondern auch Steuererhöhungen prüfen, sagte der Politologe im Deutschlandfunk. Diese Kommission dürfe auch Steuererhöhungen in Erwägung ziehen und andere heikle Themen wie die Rentenversicherung oder die Krankenversicherung für Senioren in Angriff nehmen.

In der Diskussion um die Schuldenkrise seien die Umfragewerte von US-Präsident Barack Obama stark gesunken. „Aber er hat jetzt die Möglichkeit, denke ich, sich auf die Beschleunigung der Wirtschaft und Schaffung von Arbeitsplätzen zu konzentrieren, und da sind noch ein paar Wege, wie er auch doch noch Gelder in die Wirtschaft reinpumpen kann im nächsten Jahr“, so der Politologe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-politologe-fordert-steuererhoehung-25095.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen