Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

06.06.2011

US-Politiker gesteht Versendung pikanter Fotos im Internet

New York – Der US-Politiker Anthony Weiner hat die Versendung pikanter Fotos über den Nachrichtendienst Twitter eingestanden. Ein Ende Mai im Internet aufgetauchtes Bild eines erigierten Penis sei von ihm selbst hoch geladen worden, teilte Weiner am Montag in New York mit. Der 46-Jährige, der seit 1998 Abgeordneter der Demokraten im US-Repräsentantenhaus ist, hatte bislang behauptet, dass sein Konto gehackt worden sei.

US-Medien hatten dies bezweifelt, da Weiner keine Anzeige gegen den angeblich unerlaubten Zugriff erstattet hatte. Der Politiker entschuldigte sich für den Vorfall und seine diesbezüglichen Lügen. Zugleich beichtete er weitere “unangemessene” Online-Konversationen. Von seinem Posten zurücktreten wolle er jedoch nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-politiker-gesteht-versendung-pikanter-fotos-im-internet-21185.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen