Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

29.08.2011

US-Ökonom Joseph Stiglitz fordert billigeres Geld von EZB

Berlin – Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz hat von der Europäische Zentralbank (EZB) billigeres Geld gefordert. „Ich denke, die EZB sollte ihre beiden Zinserhöhungen rückgängig machen“, sagte Stiglitz dem „Handelsblatt“. Inflation sei wirklich nicht das drängendste Problem in Europa, der Kontinent befinde sich klar in einem wirtschaftlichen Abschwung. „Dafür sprechen auch die jüngsten Wirtschaftsdaten aus Deutschland. Hinzu kommt, dass die Geldpolitik der EZB nicht im Gleichschritt mit der US-Notenbank ist“, so der Ökonom weiter.

Die Fed habe angekündigt, die Zinsen zwei Jahre lang bei null zu lassen. „Die derzeitige Geldpolitik der EZB treibt den Euro in die Höhe und schadet damit auch deutschen Exporteuren“, erklärte Stiglitz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-oekonom-joseph-stiglitz-fordert-billigeres-geld-von-ezb-26924.html

Weitere Nachrichten

Basar in Marokko

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Unternehmer sehen Korruption als größtes Hindernis in Afrika

Die größten Hemmnisse für Investitionen in Afrika sind Korruption, regulatorische Barrieren, mangelnde Infrastruktur, Rechtsunsicherheiten sowie ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer mehr Verspätungen und Beschwerden bei Air Berlin

Bei der finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin kommt es immer häufiger zu langen Verspätungen oder Flugausfällen. Nach Daten des ...

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit JP Morgan bereitet sich vor

Angesichts des drohenden Brexit stärkt das Wall-Street-Haus JP Morgan seine Standorte in der Europäischen Union (EU) mit Hunderten Bankern: "Wir werden ...

Weitere Schlagzeilen