Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

04.11.2010

US-Notenbankchef Bernanke verteidigt Kauf von Staatsanleihen

Washington – Der Chef der US-amerikanischen Notenbank (Federal Reserve System), Ben Bernanke, hat die Entscheidung zum weiteren Ankauf von Staatsanleihen im Wert von 600 Milliarden Dollar (rund 430 Milliarden Euro) verteidigt. Die Notenbank sei zu der Entscheidung gekommen, dass „eine zusätzliche Unterstützung der Wirtschaft angesichts der hohen Arbeitslosigkeit und der niedrigen Inflationsrate notwendig ist“, schrieb Bernanke in einem Beitrag für die „Washington Post“. Laut Bernanke habe die beschlossene Maßnahme das Ziel, zur Steigerung der Beschäftigung beizutragen und die Preisstabilität zu unterstützen.

Die Fed hatte am Mittwoch die milliardenschwere Geldspritze angekündigt, bei der längerlaufende Staatsanleihen über acht Monate angekauft werden sollen. Die Maßnahme bedeutet faktisch, dass mehr Geld in Umlauf gebracht wird und quasi frisches Geld gedruckt wird. In der Praxis kauft die Fed von den US-Banken die Staatsanleihen. Der Kaufpreis wird den jeweiligen Banken dann auf deren Konto bei der Zentralbank gutgeschrieben. Die Notenbank will so die Konjunktur ankurbeln und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beitragen. Die USA kommen im Gegensatz zu anderen Ländern nicht aus der Wirtschaftskrise heraus, die US-Arbeitslosenquote lag im September bei 9,6 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-notenbankchef-bernanke-verteidigt-kauf-von-staatsanleihen-16796.html

Weitere Nachrichten

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesagentur für Arbeit 166.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat um 166.000 auf 2,498 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vormonat April ...

Rabattaktion im Einzelhandel

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Einzelhandelsumsatz im April um 0,9 Prozent gesunken

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im April 2017 preisbereinigt 0,9 Prozent weniger und nominal 0,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat. ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Schweitzer will Investitionsfonds auf EU-Ebene

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat sich für die Einrichtung eines Investitionsfonds auf EU-Ebene ausgesprochen und dazu Deutschlands ...

Weitere Schlagzeilen