Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

21.09.2011

US-Notenbank Federal Reserve hält Leitzins stabil

Washington – Die US-Notenbank Federal Reserve hält den Leitzins weiterhin stabil. Das teilte US-Notenbankchef Ben Bernanke am Mittwoch mit. Wie erwartet bleibt die Spanne bei 0,0 bis 0,25 Prozent.

Die Zentralbank hatte bereits im August angekündigt, ihre Leitzinsen mindestens bis Mitte 2013 auf einem „äußerst niedrigem Niveau“ zu lassen. Zudem werde sie bis Mitte kommenden Jahres 400 Milliarden Dollar investieren, um lang laufende Anleihen zu erwerben.

Gleichzeitig will man aus den Beständen der Fed kurz laufende Treasuries mit Laufzeiten unter drei Jahren verkaufen. Mit der sogenannten „Operation Twist“ möchte Bernanke die langfristigen Zinsen senken. Die dadurch tendenziell billiger werdenden Kredite sollen der Wirtschaft und den Verbrauchern helfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-notenbank-federal-reserve-haelt-leitzins-stabil-28371.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen