Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.01.2010

US-Musiker Jay Reatard gestorben

Memphis – Der US-Musiker Jay Reatard ist gestern Morgen im Alter von 29 Jahren gestorben. Laut Berichten der „Los Angeles Times“ sei der Musiker in Memphis im Schlaf verstorben. Weitere Hintergründe zur Todesursache sind derzeit nicht bekannt. Jay Reatard, der als Jimmy Lee Lindsey Jr. zur Welt kam, hatte in der Vergangenheit nach Wutausbrüchen auf der Bühne für Schlagzeilen gesorgt. Seine Band hatte erst im Oktober die Zusammenarbeit mit dem 29-Jährigen beendet. Reatard, der in diversen Bands Erfolge in der Indie-Szene feiern konnte, durfte schon mit Musik-Größen wie den Pixies und Beck zusammenarbeiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-musiker-jay-reatard-gestorben-5941.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Weitere Schlagzeilen