Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

04.08.2010

US-Milliardäre spenden 50 Prozent ihres Vermögens

Washington – 38 US-Milliardäre wollen mindestens 50 Prozent ihres Vermögens für gemeinnützige Zwecke spenden. Dies ist das Ziel einer von Investor Warren Buffet und Microsoft-Gründer Bill Gates gestifteten Initiative. Zu den Spendern zählen unter anderem auch New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg und CNN-Gründer Ted Turner.

Seit Juni versuchen Gates und Buffet Milliardäre dazu zu bringen, mindestens die Hälfte ihres Geldes entweder zu Lebzeiten oder nach ihrem Tod zu spenden. Dies sollen die Spender in einer Absichtserklärung festhalten. Warren Buffet gab bekannt, dass er insgesamt 99 Prozent seines Vermögens Familien- und Wohltätigkeitsorganisationen und der Bill & Melinda Gates Stiftung zugute kommen lassen will. Gates und seine Frau haben bislang bereits 28 Milliarden US-Dollar in ihre Stiftung investiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-milliardaere-spenden-50-prozent-ihres-vermoegens-12641.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen