Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.11.2009

US-Militär versäumte Gelegenheit zur Erfassung bin Ladens

Washington – Das US-Militär hat Ende des Jahres 2001 offenbar die Gelegenheit versäumt, den gesuchten Terroristen Osama bin Laden zu ergreifen. Das geht aus einem internen Bericht des Senatsausschusses für internationale Beziehungen hervor. Mehrere Dokumente und Interviews mit Beteiligten ergaben, dass „Osama bin Laden in Tora Bora in unserer Reichweite für einen Zugriff war“. Das Pentagon hatte sich im Dezember 2001 jedoch gegen einen massiven Militäreinsatz entschieden, sodass der Anführer des Terrornetzwerks al-Qaida ungehindert nach Pakistan flüchten konnte. Das „Versagen, die Aufgabe abzuschließen“, sei eine „verpasste Gelegenheit, die für immer den Kurs des Konflikts in Afghanistan“ verändert habe. Der Bericht des Senatsausschusses sieht die politische Verantwortung für die versäumte Gelegenheit beim damaligen Präsidenten George W. Bush.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-militaer-versaeumte-gelegenheit-zur-erfassung-bin-ladens-4148.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen