Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.01.2010

US-Militär bildete afghanische Sicherheitskräfte unbemerkt in Bayern aus

München – Unbemerkt von der Öffentlichkeit hat das US-Militär in Deutschland offenbar afghanische Sicherheitskräfte ausgebildet. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ vorab. Die Aktivität der Amerikaner sei demnach erst aufgefallen, nachdem in Rödby dänische Beamte zwei Afghanen nach dem Verlassen der Fähre aus Puttgarden ohne gültiges Visum überprüft hatten. Der Hauptmann und ein Feldwebel der afghanischen Streitkräfte ANA erklärten, sie hätten an einem dreiwöchigem Lehrgang des Joint Multinational Readiness Center der US-Streitkräfte im bayerischen Hohenfels teilgenommen. US-Major Nicholas Sternberg bestätigte, dass Ende vergangenen Jahres 16 ANA-Angehörige in Hohenfels an einer Ausbildung teilgenommen haben. Auf dem zweitgrößten Truppenübungsplatz der US-Streitkräfte in Europa werden unter anderem Nato-Soldaten auf ihren Einsatz am Hindukusch vorbereitet. Laut Sternberg sollten die Afghanen den Umgang mit den Koalitionstruppen lernen und dies gleichzeitig mit der ANA vertraut machen. Das Auswärtige Amt hatte für November und Dezember insgesamt 290 Visa für afghanische Soldaten ausgestellt – ohne deren Einreise nachzuvollziehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-militaer-bildete-afghanische-sicherheitskraefte-unbemerkt-in-bayern-aus-6520.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen