Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

11.01.2011

US-Medien Obama reist am Mittwoch zu Attentatsort nach Arizona

Washington/Tucson – US-Präsident Barack Obama will US-Medienberichten zufolge noch am Mittwoch nach Tucson im US-Bundesstaat Arizona reisen, um den Ort des Attentats vom Samstag zu besuchen. Wie der Nachrichtensender CNN berichtet, werde Obama in Tucson an einem Gedenkgottesdienst an der University of Arizona teilnehmen und die Familien der Opfer besuchen. Der US-Präsident habe bereits mit vielen Familienangehörigen telefonisch Kontakt aufgenommen. Obamas Ehefrau Michelle wird dem Vernehmen nach den Präsidenten auf der Reise begleiten.

Bei dem Attentat vom Samstag hatte ein 22-Jähriger sechs Menschen getötet und 14 teilweise schwer verletzt, darunter auch die US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords. Die USA hatten am Montag der Opfer mit einer Schweigeminute gedacht, die Flaggen wurden auf Halbmast gesetzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-medien-obama-reist-am-mittwoch-zu-attentatsort-nach-arizona-18733.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Weitere Schlagzeilen