Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

01.02.2011

US-Medien: Obama drängt Mubarak zum Rückzug

Washington/Kairo – US-Präsident Barack Obama drängt den ägyptischen Staatspräsidenten Husni Mubarak offenbar seine Kandidatur für die kommende Präsidentenwahl zurück zu ziehen. Das berichtet die „New York Times“ unter Berufung auf amerikanische Diplomaten in Kairo und Washington. Laut dem US-Nachrichtensender CNN, habe ein Sprecher des US-Präsidenten mittlerweile bestätigt, dass Mubarak tatsächlich nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stehe.

Zuvor hatte bereits der arabische Nachrichtensender „Al-Arabija“ berichtet, dass Mubarak nicht zu einer weiteren Amtszeit bereit sei und dies in wenigen Stunden offiziell verkünden wolle.

Im September soll es Präsidentenwahlen in Ägypten geben. Seit acht Tagen fordern Demonstranten mit massiven Protesten den Rücktritt des Staatspräsidenten sowie demokratische Reformen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-medien-obama-draengt-mubarak-zum-rueckzug-19419.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Weitere Schlagzeilen