Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

NBA streicht weitere zwei Saisonwochen wegen Tarifstreit

© Stuart Seeger, Lizenz: dts-news.de/cc-by

25.10.2011

Basketball NBA streicht weitere zwei Saisonwochen wegen Tarifstreit

Washington – Wegen des anhaltenden Tarifstreits soll der Saisonstart der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) um mindestens zwei weitere Wochen verschoben werden. Nach Angaben der „New York Daily Mail“, will die Liga bis zum 28. November die Streichung von weiteren 102 Spielen bekanntgeben.

Vergangene Woche hatten Vertreter der Vereine und der Spielergewerkschaft gemeinsam mit dem staatlichen Vermittler George Cohen insgesamt 30 Stunden verhandelt. Die Gespräche wurden zum wiederholten Mal ergebnislos abgebrochen. Zentraler Streitpunkt ist die Verteilung der jährlichen Gesamteinnahmen der Klubs. Die Vereine sind bereit, den Spielern 50 Prozent ihrer Einnahmen zu gewähren. Diese fordern jedoch 52,5 Prozent.

Inzwischen rückt ein Wechsel des durch den Streik zum Pausieren gezwungenen Dirk Nowitzki nach Europa immer näher. „Wenn der Lockout noch lange andauert, muss ich mir definitiv im Januar, Februar etwas dort suchen“, sagte der NBA-Profi.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-medien-nba-streicht-weitere-zwei-saisonwochen-wegen-tarifstreit-30041.html

Weitere Nachrichten

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Champions-League Real Madrid gewinnt Finale gegen Juventus Turin

Real Madrid hat die Champions League der Saison 2016/17 gewonnen. Die Spanier setzten sich am Samstagabend in Cardiff im Finale gegen Juventus Turin mit ...

Polizei im Fußball-Stadion

© über dts Nachrichtenagentur

Fangewalt Innenminister Pistorius beruft Fußballgipfel ein

In der Diskussion um die zunehmende Fangewalt im Fußball wird Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) für 10. August einen Fußballgipfel in ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

TSV 1860 München Ismaik will gegen 50+1-Regel klagen

Der jordanische Großinvestor des TSV 1860 München, Hasan Ismaik, will gerichtlich gegen die "50+1-Regel" gerichtlich vorgehen. "Ich wollte das nie machen, ...

Weitere Schlagzeilen