Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.12.2009

US-Kongress lädt ungebetene Staatsdinner-Gäste vor Ausschuss

Washington – Der US-Kongress hat das Ehepaar, dass sich im November ungeladen auf das Staatsdinner von Präsident Barack Obama geschlichen hatte, vorgeladen. Tareq und Michaele Salahi sollen am 20. Januar des kommenden Jahres vor dem Kongressausschuss für Heimatschutz erklären, wie sie ohne Einladung auf die Veranstaltung gelangt waren. Das Paar wollte sich zuvor der Befragung durch die Kongressmitglieder nicht stellen und hatte bereits eine frühere Einladung ausgeschlagen. Nach Ansicht der Salahis hätten sie das Dinner nicht ohne Einladung betreten, da sie zuvor mit einer Mitarbeiterin des Pentagons über ihr Erscheinen gesprochen hätten. Der Secret Service, der mit der Aufsicht über die Veranstaltung betraut war, war nach dem Vorfall scharf kritisiert worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-kongress-laedt-ungebetene-staatsdinner-gaeste-vor-ausschuss-4625.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Unabhängigkeitsreferendum Gabriel warnt Kurden im Nordirak vor einseitigen Schritten

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich besorgt über Ankündigung der Regierung der Autonomen Region Kurdistan im Irak, am 25. September ein ...

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit ändert Verhalten trotz neuer Terroranschläge nicht

Trotz der erneuten Terroranschläge in Europa verändern drei Viertel der Deutschen einer N24-Emnid-Umfrage zufolge ihr Verhalten nicht. 75 Prozent der ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Rückschritt Richard Gere sieht die Entwicklung in den USA mit Sorge

Hollywood-Star Richard Gere sieht die Entwicklung in den USA mit Sorge und lobt gleichzeitig die politische Führungsriege in Deutschland. "Ich bin sehr ...

Weitere Schlagzeilen