Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.07.2010

US-Klimaforscher Stephen Schneider gestorben

San Francisco – Der US-Klimaforscher Stephen Schneider ist am Montag verstorben. Wie Mitarbeiter der Universität Stanford mitteilten, erlitt der 65-Jährige während eines Fluges von Stockholm nach London einen Herzinfarkt. Schneider beschäftigte sich seit Jahrzehnten mit der globalen Erwärmung und untersuchte unter anderem die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wildtierbestand und das Ökosystem der Vereinigten Staaten. Zusammen mit dem ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore erhielt der Weltklimarat, bei dem Schneider mitwirkte, im Jahr 2007 den Friedensnobelpreis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-klimaforscher-stephen-schneider-gestorben-12115.html

Weitere Nachrichten

Rechtsextreme

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 462 per Haftbefehl gesuchte Rechtsextreme auf freiem Fuß

In Deutschland sind nach Angaben der Bundesregierung 462 Personen auf freiem Fuß, die per Haftbefehl wegen rechtsmotivierter Straftaten gesucht werden. Das ...

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

London Mehrere Tote bei mutmaßlichem Anschlag

Bei einem mutmaßlichen Anschlag in London sind am Samstagabend mehrere Menschen ums Leben gekommen. Gegen etwa 22 Uhr Ortszeit (23 Uhr deutscher Zeit) war ...

Theresa May

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien May lässt sich über Situation an London Bridge informieren

Großbritanniens Premierministerin Theresa May lässt sich über die Situation an der London Bridge informieren. "The Prime Minister is in contact with ...

Weitere Schlagzeilen