Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.02.2010

US-Justizministerium kritisiert überarbeitetes Google Book Settlement

Washington – Das US-Justizministerium hat den zwischen Google und US-Verlagen vereinbarten Vergleich zur Buchsuche erneut kritisiert. Nach Ansicht der Behörde seien nach der Kritik an der vorherigen Version des Google Book Settlement zwar einige Passagen überarbeitet worden, es gebe dennoch weiterhin kartell- und urheberrechtliche Bedenken. Der Entwurf gewähre Google erhebliche und möglicherweise wettbewerbsfeindliche Marktvorteile. Das US-Justizministerium kündigte an, weiter mit Google und Verlegern an dem Vergleich arbeiten zu wollen. Verbraucherschützer lobten die Entscheidung des Ministeriums.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-justizministerium-kritisiert-uberarbeitetes-google-book-settlement-6684.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

SPD Gabriel nicht zur Kanzlerkandidatur bereit

SPD-Vorsitzender und Vizekanzler Sigmar Gabriel steht für eine Kanzlerkandidatur zur Bundestagswahl 2017 nicht zur Verfügung. Dies berichtet das Magazin ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Weitere Schlagzeilen