Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.04.2010

US-General McChrystal weist Bundeswehr auf größere Risiken hin

Berlin – Der Chef der Nato-Truppen in Afghanistan, US-General Stanley McChrystal, will bei seinem in der kommenden Woche erwarteten Deutschland-Besuch für eine gezieltere Kampfausbildung unter kriegerischen Bedingungen der im Norden des Landes eingesetzten Bundeswehr werben. Laut einem Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ erwartet McChrystal „einen wichtigen Beitrag“ der Bundeswehr-Truppen bei der für den Sommer anstehenden Großoffensive US-amerikanischer Einheiten zusammen mit Nato-Truppen und der afghanischen Armee gegen die Taliban. Zudem müssten angesichts der kriegerischen Zustände auch im Norden die Bundeswehr-Soldaten „besser“ auf die US-Strategie der Aufstandsbekämpfung (Counterinsurgency/COIN) eingestellt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-general-mcchrystal-weist-bundeswehr-auf-groessere-risiken-hin-9703.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Unabhängigkeitsreferendum Gabriel warnt Kurden im Nordirak vor einseitigen Schritten

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich besorgt über Ankündigung der Regierung der Autonomen Region Kurdistan im Irak, am 25. September ein ...

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit ändert Verhalten trotz neuer Terroranschläge nicht

Trotz der erneuten Terroranschläge in Europa verändern drei Viertel der Deutschen einer N24-Emnid-Umfrage zufolge ihr Verhalten nicht. 75 Prozent der ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Rückschritt Richard Gere sieht die Entwicklung in den USA mit Sorge

Hollywood-Star Richard Gere sieht die Entwicklung in den USA mit Sorge und lobt gleichzeitig die politische Führungsriege in Deutschland. "Ich bin sehr ...

Weitere Schlagzeilen