Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

31.12.2010

US-Experte China auf dem Weg zu kapitalintensiver Wirtschaft

Los Angeles – Nach Aussagen eines US-Experten befindet sich China auf dem Weg zu einer kapitalintensiven Wirtschaftsstruktur. Bernard Baumohl, Chef einer Gruppe an der Princeton-Universität, die sich mit dem weltwirtschaftlichen Ausblick beschäftigt, sagte außerdem, dass „dieser Prozess schon jetzt seine Wirkung“ entfalte.

Nach Angaben Baumohls sei dieser Transformationsprozess notwendig, wenn China weiterhin derartig hohe Wachstumsraten wie in der Vergangenheit erreichen will. „Wenn man die steigenden Löhne und die Aufwertung der chinesischen Währung kombiniert, dann kann dies zu Problemen im Export-Bereich führen und deshalb tut China gut daran, wenn es seine Wirtschaft weg von einer arbeitsintensiven und hin zu einer kapitalintensiven ausrichtet“, sagte Baumohl weiter. Im Jahr 2011 erwarten chinesische Ökonomen ein Wirtschaftswachstum in Höhe von 9,9 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-experte-china-auf-dem-weg-zu-kapitalintensiver-wirtschaft-18403.html

Weitere Nachrichten

London Eye an der Themse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Finanzplatz London war Hauptdrehscheibe bei Cum-Ex-Geschäften

Der Finanzplatz London ist offenbar die Hauptdrehscheibe bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften, mit denen der deutsche Fiskus jahrelang ausgeplündert worden ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schaden durch Steuertricks mit Aktien größer als bekannt

Der Schaden durch Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte ist für den Staat offenbar weitaus größer als bisher bekannt. Das ergaben Berechnungen der Universität ...

Air-Berlin-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Air-Berlin-Chef „Mir tun die Verspätungen leid“

Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann bittet seine Kunden für die vielen Pannen der vergangenen Wochen um Entschuldigung: "Mir tun die Verspätungen leid", ...

Weitere Schlagzeilen