Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

31.12.2010

US-Experte China auf dem Weg zu kapitalintensiver Wirtschaft

Los Angeles – Nach Aussagen eines US-Experten befindet sich China auf dem Weg zu einer kapitalintensiven Wirtschaftsstruktur. Bernard Baumohl, Chef einer Gruppe an der Princeton-Universität, die sich mit dem weltwirtschaftlichen Ausblick beschäftigt, sagte außerdem, dass „dieser Prozess schon jetzt seine Wirkung“ entfalte.

Nach Angaben Baumohls sei dieser Transformationsprozess notwendig, wenn China weiterhin derartig hohe Wachstumsraten wie in der Vergangenheit erreichen will. „Wenn man die steigenden Löhne und die Aufwertung der chinesischen Währung kombiniert, dann kann dies zu Problemen im Export-Bereich führen und deshalb tut China gut daran, wenn es seine Wirtschaft weg von einer arbeitsintensiven und hin zu einer kapitalintensiven ausrichtet“, sagte Baumohl weiter. Im Jahr 2011 erwarten chinesische Ökonomen ein Wirtschaftswachstum in Höhe von 9,9 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-experte-china-auf-dem-weg-zu-kapitalintensiver-wirtschaft-18403.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen