Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.08.2010

US-Drehbuchautor Tom Mankiewicz mit 68 Jahren gestorben

Los Angeles – Der US-Drehbuchautor Tom Mankiewicz, bekannt durch seine Arbeit an mehreren James Bond-Filmen, ist bereits am Samstag in seinem Haus in Los Angeles gestorben. Die genaue Todesursache ist nicht bekannt. Der 68-Jährige hatte sich erst vor drei Monaten einer Operation unterzogen, die seinen Bauchspeicheldrüsenkrebs bekämpfen sollte.

Mankiewicz schrieb Drehbücher für Filme wie „Leben und sterben lassen“, „Diamantenfieber“ oder die ersten beiden „Superman“-Filme. Im Jahr 1987 gab der Kalifornier sein Debüt als Filmregisseur mit der Komödie „Schlappe Bullen beißen nicht“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-drehbuchautor-tom-mankiewicz-mit-68-jahren-gestorben-12564.html

Weitere Nachrichten

Gefängnis Knast JVA Stuttgart Stammheim

© Thilo Parg / CC BY-SA 3.0

Bericht 16 Gefängnisse in Deutschland sind überbelegt

In Deutschland sind mindestens 16 Justizvollzugsanstalten überbelegt, davon allein zehn in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Das ergab eine Umfrage ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Härtere Asylpolitik SPD lehnt Strobl-Pläne ab

Die SPD hat die von Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) geforderten Maßnahmen für eine härtere Abschiebe- und Asylpraxis abgelehnt. "Wir ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bundestagswahlkampf CSU rechnet mit Auftritten Merkels in Bayern

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann rechnet damit, dass Kanzlerin Angela Merkel im Bundestagswahlkampf 2017 auch in Bayern auftritt. "Ich bin sicher, ...

Weitere Schlagzeilen