Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.08.2010

US-Drehbuchautor Tom Mankiewicz mit 68 Jahren gestorben

Los Angeles – Der US-Drehbuchautor Tom Mankiewicz, bekannt durch seine Arbeit an mehreren James Bond-Filmen, ist bereits am Samstag in seinem Haus in Los Angeles gestorben. Die genaue Todesursache ist nicht bekannt. Der 68-Jährige hatte sich erst vor drei Monaten einer Operation unterzogen, die seinen Bauchspeicheldrüsenkrebs bekämpfen sollte.

Mankiewicz schrieb Drehbücher für Filme wie „Leben und sterben lassen“, „Diamantenfieber“ oder die ersten beiden „Superman“-Filme. Im Jahr 1987 gab der Kalifornier sein Debüt als Filmregisseur mit der Komödie „Schlappe Bullen beißen nicht“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-drehbuchautor-tom-mankiewicz-mit-68-jahren-gestorben-12564.html

Weitere Nachrichten

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Preisniveau in Deutschland 3,6 Prozent über EU-Durchschnitt

Das Preisniveau der privaten Konsumausgaben in Deutschland ist im Jahr 2016 um 3,6 Prozent über dem Durchschnitt der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Bushido neue Nummer eins der Album-Charts

Der deutsche Rapper Bushido ist mit seinem Album "Black Friday" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag ...

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Ditib Islamverband verteidigt Absage an Anti-Terror-Demo in Köln

Der Generalsekretär des Islamverbands Ditib, Bekir Alboga, hat die Absage des islamischen Dachverbands bei einer Großdemo gegen Terrorismus in Köln verteidigt. ...

Weitere Schlagzeilen