Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

29.01.2011

US-Botschaft wurde früh über ägyptische Umsturz-Pläne informiert

Kairo – Wikileaks-Dokumenten zufolge wurde die US-Botschaft in Kairo bereits im Jahr 2008 von einem Informanten darüber informiert, dass verschiedene oppositionelle Gruppen einen Umsturz planen würden. Demnach bestand der Plan darin, Ägypten zu einer parlamentarischen Demokratie umzuwandeln. Die Macht des Präsidenten sollte beschnitten werden, während die Rolle des Parlaments und des Premierministers gestärkt werden sollte. Diese Transformation Ägyptens hin zu einem demokratischen Staat sollte dem Dokument zufolge noch vor den geplanten Präsidentschaftswahlen im September 2011 stattfinden.

Der Informant, der der US-Botschaft diese Informationen zukommen ließ, sagte darüber hinaus, dass der Plan sehr heikel sei, sodass dass er aufgeschrieben werden könne. Dies führte zu einer sehr skeptischen Haltung der US-Botschaft, die den Plan als „äußerst unrealistisch“ bezeichnete.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-botschaft-wurde-frueh-ueber-aegyptische-umsturz-plaene-informiert-19305.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Weitere Schlagzeilen