Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.04.2010

US-Börsenaufsichtsbehörde verklagt Goldman Sachs

Washington – In Washington hat die US-Börsenaufsichtsbehörde heute die Investmentbank Goldman Sachs wegen Betrugs angeklagt. US-Medienberichten zufolge werde der Bank vorgeworfen, mit Investitionen gehandelt zu haben, die von vornherein keinen Erfolg versprochen hatten. Die Aktien von Goldman Sachs seien infolge der Berichterstattung über die Anschuldigungen um über sieben Prozent gefallen. Das Unternehmen wurde im Jahr 1869 in New York gegründet und gilt als eine der ältesten Investmentbanken der Welt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-boersenaufsichtsbehoerde-verklagt-goldman-sachs-9793.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen