Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.11.2009

US-Behörden zerschlagen hochentwickelten weltweiten Hacker-Ring

Atlanta – Acht Personen eines der größten, weltweit agierenden Hacker-Ringes sind von den US-Behörden angeklagt worden. Die Angeklagten stammen nach Angaben des zuständigen Staatsanwaltes aus Russland, Estland und Moldawien. Die Ermittlungen hätten zur Zerschlagung „eines der hochentwickelsten Computerhacker-Ringe der Welt“ geführt, so der Staatsanwalt weiter. Die Hacker hatten im letzten November mehr als neun Millionen US-Dollar innerhalb von zwölf Stunden an sich gebracht. Dazu hatten sie die Informationen von Kundenkarten der Royal Bank of Scotland ausgelesen und gefälschte Karten angefertigt. Mehr als 2100 Bankkunden aus mindestens 280 Städten weltweit waren betroffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-behoerden-zerschlagen-hochentwickelten-weltweiten-hacker-ring-3482.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen