Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.03.2010

US-Außenministerin Hillary Clinton will in Mexiko über Vorgehen im Kampf gegen Drogen beraten

Mexiko-Stadt – US-Außenministerin Hillary Clinton will heute in Mexiko mit den dortigen Behörden über das weitere Vorgehen im Kampf gegen die Drogenkriminalität beraten. Bei den Verhandlungen wollen die USA gemeinsam mit der mexikanischen Regierung Lösungen für die Zerschlagung der Drogen-Ringe und für die Verbesserung der Sicherheit in den beiden Länder finden. „Die tragischen Vorfälle in Juarez sind eine Erinnerung an die Herausforderungen, denen beide Länder gegenüber stehen“, sagte der stellvertretende US-Außenminister Arturo Valenzuela. Vor zwei Wochen waren in Ciudad Juárez eine Mitarbeiterin des US-Konsulats, ihr Ehemann und der Mann einer mexikanischen Mitarbeiterin von Drogen-Gangstern getötet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-aussenministerin-hillary-clinton-will-in-mexiko-ueber-vorgehen-im-kampf-gegen-drogen-beraten-8556.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Weitere Schlagzeilen