Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.11.2009

US-Anwaltskanzlei reicht Sammelklage gegen Facebook und Zynga ein

Sacramento – Das Online-Netzwerk Facebook und der Browserspiel-Entwickler Zynga sind wegen Betrugs angeklagt worden. Eine Anwaltskanzlei in den Vereinigten Staaten hat US-Medien zufolge eine Sammelklage gegen die Unternehmen eingereicht. Der Vorwurf lautet auf das Betreiben betrügerischer Geschäftsmodelle. Facebook und Zynga hätten Nutzer über die Kosten vermeintlich harmloser Angebote im Unklaren gelassen. Mit der Teilnahme an einem Spiel oder einem IQ-Test schließe man demnach gleichzeitig ein meist unangekündigtes und unerwünschtes Mobilfunk-Abonnement an. Facebook hatte entsprechende Vorwürfe bislang zurückgewiesen. Die Kanzlei geht davon aus, dass das Netzwerk 10 bis 20 Prozent seines Umsatzes von etwa 500 Millionen US-Dollar aus sogenannten „Social Games“ bezieht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-anwaltskanzlei-reicht-sammelklage-gegen-facebook-und-zynga-ein-3853.html

Weitere Nachrichten

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Annegret Kramp-Karrenbauer CDU 2015

© Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - CC BY-SA 3.0

Grenzverkehr Kramp-Karrenbauer fordert „mautfreien Korridor“

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat für Bundesländer mit Grenzverkehr einen "mautfreien Korridor" gefordert. "Wir fordern, ...

Weitere Schlagzeilen