Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Urteil zur Haftung im Online-Banking erwartet

© dapd

24.04.2012

Bundesgerichtshof Urteil zur Haftung im Online-Banking erwartet

Rentner fiel auf Betrüger herein und verlor 5.000 Euro.

Karlsruhe – Der Bundesgerichtshof (BGH) will am (heutigen) Dienstag entscheiden, ob Bankkunden bei betrügerischen Fallen im Online-Banking für Schäden haften. Ein Rentner aus dem Raum Düsseldorf verlor 5.000 Euro, weil er auf eine angebliche Aufforderung seiner Bank hereingefallen war und zehn Tan-Numern weitergab.

Die Aufforderung war 2008 auf der offiziellen Website der Bank erschienen, doch hatten Betrüger sie dort platziert. Dem Mann wurde mitgeteilt, dass das System erst wieder funktioniere, wenn er zehn seiner geheimen Transaktionsnummern, sogenannte Tans, weitergegeben habe. Diese Geheimzahlen sind erforderlich, um Überweisungen im Online-Banking durchzuführen.

Die Bank hatte auf ihrer Homepage zwar vor solchen Fallen gewarnt und ihren Kunden mitgeteilt, dass sie niemals die Herausgabe mehrerer Geheimzahlen verlange. Der Rentner folgte jedoch der Aufforderung. Drei Monate später wurden 5.000 Euro von seinem Konto auf eine griechische Bank überwiesen, die Empfänger konnten nicht ermittelt werden.

Der Rentner verlangte von seiner Bank das Geld zurück, die sah aber den Kunden in der Verantwortung. Vor dem Amtsgericht und dem Landgericht Düsseldorf verlor der Rentner den Prozess. Der BGH entscheidet jetzt in letzter Instanz, ob der Kunde oder die Bank das Haftungsrisiko trägt.

Allerdings wird das Urteil nicht endgültig sein. Denn durch europäische Richtlinien wurde der Verbraucherschutz Ende 2009 verbessert. Der Kunde haftet nur noch bei grober Fahrlässigkeit, nicht mehr bei einfacher Fahrlässigkeit. Ob dadurch die Banken ab 2010 stets bei Fallen im Online-Banking haften, ist aber noch offen.

(Aktenzeichen: Bundesgerichtshof XI ZR 96/11)

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/urteil-zur-haftung-im-online-banking-erwartet-52223.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Matthes

© über dts Nachrichtenagentur

"Kulturradio" Ulrich Matthes will am Deutschen Theater bleiben

Der Schauspieler Ulrich Matthes will am Deutschen Theater bleiben. Dort ist er bereits seit der Spielzeit 2004/05 fest engagiert und plant keinen Weggang: ...

Mutter mit Kleinkind und Kinderwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Abtreibungen im ersten Quartal um 1,3 Prozent gestiegen

Im ersten Quartal 2017 sind rund 26.600 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet worden: Das waren 1,3 Prozent mehr als im entsprechenden ...

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

BVKJ Berufsverband beklagt Überlastung der Kinderärzte in Deutschland

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendmediziner (BVKJ) kritisiert eine Überlastung der Kinderärzte in Deutschland. Einigen Medizinern bleibe nichts ...

Weitere Schlagzeilen