Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.04.2010

Urmenschen-Skelett enthält möglicherweise Gehirnreste

Grenoble – Forscher an der European Synchrotron Radiation Facility (ESRF) in Grenoble wollen im Schädel des kürzlich entdeckten Urmenschen Australopithecus sediba Reste des Gehirns gefunden haben. Bei der Röntgenuntersuchung des Skelettes hatten die Wissenschaftler eine Masse entdeckt, welche versteinerte Insekteneier sowie das Gehirn des Australopithecus sediba darstellen könnten. Normalerweise werden weiche Teile des Körpers nicht versteinert. Die Forscher vermuten, dass das Gehirn in einem Mumifizierungsprozess erst entwässert und anschließend versteinert wurde. Es sei jedoch nicht klar, ob diese Entdeckung weitere relevante Informationen mit sich bringen werde, so der Paläoanthropologe Paul Tafforeau.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/urmenschen-skelett-enthaelt-moeglicherweise-gehirnreste-9619.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen