Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hahn attackiert Piratenpartei

© dapd

17.04.2012

Urheberrecht Hahn attackiert Piratenpartei

Hahn wirft der Piratenpartei ein Spiel mit Arbeitsplätzen vor.

Berlin/Wiesbaden – Im Streit mit der Piratenpartei über das Urheberrecht erhält Außenminister Guido Westerwelle Rückenwind von Hessen Justizminister Jörg-Uwe Hahn. „Wer geistiges Eigentum zum Beutegut erklärt, spielt mit den Arbeitsplätzen der Menschen in Deutschland“, sagte Hahn der Nachrichtenagentur dapd in Wiesbaden. Schließlich gehe es bei der Wahrung von Urheberrechten um viele Jobs und den Bestand ganzer Unternehmen.

Außenminister Westerwelle hatte der Piratenpartei am Montag vorgeworfen, seine Politik des Kampfs gegen die weltweite Produktpiraterie zu hintertreiben. Die Piraten fordern eine Reform des Urheberrechts, was eine breite Debatte unter anderem unter Kulturschaffenden auslöste.

Hahn stellte sich hinter Westerwelles Engagement, deutsche Entwicklungen durch Verhandlungen mit China zu schützen. „Die zeigen jetzt auf unsere Freibeuter-Debatte in Deutschland und lachen uns aus“, sagte Hahn. Die Politik müsse jedoch einen Rahmen schaffen, damit Entwickler neuer Ideen ihre Werke wirtschaftlich verwerten könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/urheberrecht-hahn-attackiert-piratenpartei-50726.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen