Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Untertürkheim: Daimler schafft 250 zusätzliche Stellen im Aggregatewerk

© dts Nachrichtenagentur

22.07.2011

Daimler Untertürkheim: Daimler schafft 250 zusätzliche Stellen im Aggregatewerk

Stuttgart – Die Leitung des Mercedes-Benz Werks Untertürkheim und der Betriebsrat haben eine weitreichende Betriebsvereinbarung für das Aggregatewerk getroffen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, solle die Produktion wegen der guten Auftragslage deutlich ausgebaut werden. Dadurch sollen 250 zusätzliche Stellen im Werk Untertürkheim entstehen.

Bereits im März wurde die Belegschaft um rund 250 Stellen aufgestockt, darunter 87 Jungfacharbeiter. Im Jahr 2011 sollen insgesamt 600 neue Arbeitsplätze am Standort Untertürkheim entstehen.

Im Jahresschnitt werden Achsen, Getriebe und Motoren für mehr als anderthalb Millionen Fahrzeuge produziert, was einer Tagesproduktion von etwa 6.000 Antriebssystemen entspricht. Das Werk Untertürkheim ist das größte Aggregatewerk der Daimler AG.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/untertuerkheim-daimler-schafft-250-zusaetzliche-stellen-im-aggregatewerk-24165.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen