Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Züge überfahren 33 Mal pro Monat Haltesignale

© DB AG / Günter Jazbec

15.09.2011

Untersuchungsbericht Züge überfahren 33 Mal pro Monat Haltesignale

Untersuchungsbericht zu Zugunglück in Hordorf.

Berlin – Deutsche Lokführer missachten regelmäßig Haltesignale auf den Zugstrecken. Das geht aus dem offiziellen Untersuchungsbericht zu dem schweren Zugunglück im sachsen-anhaltinischen Hordorf (Bördekreis) hervor, berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“. In Hordorf hatte ein Lokführer Ende Januar 2011 ein Haltesignal überfahren, bei dem Unglück kamen zehn Menschen ums Leben.

Bundesweit komme es „im Monat zu durchschnittlich 33 unzulässigen Vorbeifahrten an Halt zeigenden Signalen“, heißt es im Bericht der Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Bundes (EUB). Die Deutsche Bahn hatte bereits kurz nach dem Unglück von Hordorf, wo beim Frontal-Zusammenprall zweier Züge privater Bahnbetreiber zehn Menschen starben und 23 teils schwer verletzt wurden, angekündigt, in den nächsten beiden Jahren für rund 100 Millionen Euro gut 3.000 Kilometer Zugstrecke auf automatische Systeme umzustellen. Diese bremsen Züge ab, wenn ein Signal überfahren wird.

Ein automatisches Bremssystem hätte den Unfall in Hordorf verhindern können, so der Unfallbericht. Die Kollision sei „in einer menschlichen Fehlhandlung begründet“. Der Güterzug-Lokführer hatte in Hordorf auf einer eingleisigen Strecke neben dem Haltesignal auch ein Vorsignal überfahren, bevor er den Personenzug rammte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/untersuchungsbericht-zuege-ueberfahren-33-mal-pro-monat-haltesignale-28028.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen