Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Unternehmen gefährden Wettbewerbsfähigkeit

© dapd

27.02.2012

Deutsche Bank Unternehmen gefährden Wettbewerbsfähigkeit

„Das Vertrauen kommt zurück“.

Düsseldorf – Europäischen Konzernen drohen nach Ansicht eines führenden Investment-Bankers der Deutschen Bank wegen ihrer Zurückhaltung bei Fusionen und Übernahmen Nachteile im internationalen Vergleich. Auf Dauer würde dies deren Wettbewerbsfähigkeit gefährden, sagte Stephan Leithner, der das deutsche Investment-Banking und das weltweite Firmenkundengeschäft des Instituts führt, dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe).

Leithner schöpft angesichts des rasanten Kursaufschwungs in den ersten Wochen allerdings bereits wieder Hoffnung. „Das Vertrauen kommt zurück, angesichts eines oftmals besser als erwarteten Jahresstarts der Unternehmen“, sagt der Manager dem Blatt. Leithner gilt demnach als Kandidat für einen der Vorstandsposten von Anshu Jain und Jürgen Fitschen, wenn die beiden im Mai an die Spitze des Instituts wechseln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unternehmen-gefaehrden-wettbewerbsfaehigkeit-42543.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen