newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Unsicher in der Kinderfrage
© dapd

Shannen Doherty Unsicher in der Kinderfrage

„Wenn es passiert, passiert es“.

New York – Shannen Doherty (41), US-Schauspielerin, ist sich in der Kinderfrage unsicher. Sie sei mit ihren drei Hunden und ihren Ehemann, Kurt Iswarienko, bereits voll und ganz beschäftigt, sagte der Star aus der US-Fernsehserie „Beverly Hills, 90210“ (Brenda Walsh) der Onlineausgabe der US-Zeitschrift „People“. „Wir können uns in dieser Sache nicht entscheiden. In einem Moment sagen wir ‚Oh mein Gott, lass uns ein Baby bekommen!‘ und im nächsten Moment macht unser Welpe etwas verrücktes“, fügte Doherty hinzu.

„Wenn unsere Hunde verrückt spielen, fragen wir uns, wie es wohl wäre, wenn das unsere Kinder täten.“ Ob sie schwanger wird, wolle sie dem Schicksal überlassen. „Wenn es passiert, passiert es. Und wenn nicht, wäre das für uns auch in Ordnung“, sagte sie.

23.04.2012 © dapd / newsburger.de

Weitere Meldungen

Jodie Foster Schauspielkunst ist „ein unfassbar einsamer Job“

Die Schauspielerin und Regisseurin Jodie Foster (58), die schon als Dreijährige in einem Werbespot auftrat und mit zwölf Jahren eine Prostituierte in Martin Scorseses Kultfilm "Taxi Driver" spielte, erklärt im Interview mit der Wochenzeitung DIE ZEIT: "Meine Mutter ...

Schwan Respektlosigkeit in vielen Ehen

Gesine Schwan, Professorin und SPD-Politikerin, beobachtet bei vielen Ehepaaren Respektlosigkeit. "Eingeständnisse von moralischen Fehlern zu erpressen, hasse ich wie die Pest", sagt die 78-jährige Schwan im ZEITmagazin. "Man darf sich nicht erpressen oder in ...

Bericht Schauspieler Sean Connery gestorben

Tim Mälzer zu Lockdown „Sind ein Bauernopfer“

Sebastian Koch Schauspieler will wieder drehen

Til Schweiger Schauspieler kritisiert Umgang mit Corona-Demos

Meret Becker „Ich habe geklaut wie ein Rabe“

"Homefarming" „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers versorgt sich selbst

Nena Konzerte unter Corona-Auflagen bringen „ganz neue Innigkeit“

Uschi Glas Schauspielerin kann sich ein Leben ohne Arbeit kaum vorstellen

Udo Lindenberg Durch Corona „nen schweren Blues abgekriegt“

Neuauflage der Loveparade Gründer Dr. Motte fordert Markenrechte zurück

"Die Zeit" Peter Lohmeyer glaubt Politikern nicht mehr

Alexander Gerst „Social Distancing“ der falsche Begriff

Til Schweiger Schauspielerei und Fußball haben wenig gemeinsam

"Traumtänzer" Thomas Gottschalk sieht TV-Macher auf „gefährlichem Irrweg“

Coronavirus „Siegfried & Roy“-Magier Roy Horn gestorben

Modedesigner Kretschmer „Klamotten haben eine Seele“

Michelle Hunziker Heikler Sex-Talk mit Tochter Aurora

"Paradies für Feiglinge" Holocaust-Überlebende besorgt über Antisemitismus im Internet

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »