Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.02.2010

„Unser Star für Oslo“ – Da waren es nur noch acht

Unterföhring (ots) – Erste Tränen, erster eigener Song: Während Sharyhan Osman am Ende der dritten Ausgabe von „Unser Star für Oslo“ Freudentränen vergießen durfte, flossen bei Maria-Lisa Straßburg und Meri Voskanian Tränen der Enttäuschung. Sharyhans Mut, mit einer Eigenkomposition anzutreten, wurde vom Publikum mit dem Einzug in die nächste Runde von Stefan Raabs Grand-Prix-Casting belohnt. Straßenmusikern Maria-Lisa und Meri erhielten im Publikumsvoting die wenigsten Stimmen und scheiden aus. Jury-Präsident Stefan Raab: „Das ist traurig, aber so ist eben der Modus der Show. Nächste Woche müssen wir uns wieder von zweien verabschieden.“ Stefan Raabs Grand-Prix-Casting legt bei den Quoten im Vergleich zur Vorwoche zu: 13,1 Prozent 14- bis 49-Jährige verfolgen „Unser Star für Oslo“. Zehn Kandidaten waren in der dritten Ausgabe von „Unser Star für Oslo“ vor Stefan Raab und seinen Gastjuroren Nena und König Boris von Fettes Brot angetreten. Für die Top Acht geht es nächste Woche weiter. Dann bewerten Sasha und Cassandra Steen an Stefan Raabs Seite die Auftritte.

So haben die Top Acht den Sprung in die nächste Runde geschafft

Jennifer Braun (18) aus Eltville (Hessen) Die Jüngste im Wettbewerb singt „Like The Way I Do“ von Melissa Etheridge. König Boris: „Du hast das Publikum ja gehört. Geil abgeliefert.“

Leon Taylor (26) aus Dietzenbach (Hessen) Der gebürtige Brite versucht es auch bei seinem zweiten Auftritt mit einem deutschen Song, „Irgendwas bleibt“ von Silbermond. Stefan Raab: „Du bist für mich der Dalai Lama von ‚Unser Star für Oslo‘.“

Katrin Walter (27) aus Köln Heimspiel für die Kölnerin Katrin mit „Warwick Avenue“ von Duffy. König Boris: „Du hast ein bisschen Angst. Musst du aber nicht haben, du bist super. Beim nächsten Mal: Arschbombe!“

Kerstin Freking (21) aus Osnabrück „Die blonde Elfe des Abends“ (König Boris) singt „Not Ready To Make Nice“ von den Dixie Chicks. Stefan Raab: „Die Mütze ist spitze, die Haare sind spitze, die Buchse ist spitze, alles spitze!“

Christian Durstewitz (20) aus Altenlotheim (Hessen) Heute ohne Gitarre, aber trotzdem funky mit „Change“ von Daniel Merriweather. Stefan Raab: „Du bist kein Popstar-Darsteller. Du bist ein Typ. Exzellent.“

Sharyhan Osman (23) aus München Die Halb-Ägypterin wagt sich an eine Eigenkomposition: „I Feel The Nile“ hat sowohl englischen als auch arabischen Text. Nena: „Das geht mittenrein. Einfach toll.“

Lena Meyer-Landrut (18) aus Hannover Die Hannoverin singt wieder einen nahezu unbekannten Song, „Diamond Dave“ von the Bird and the Bee. König Boris: „Westerwelle und Co. ruinieren das Land. Du fährst nach Oslo und biegst es wieder grade.“

Cyril Krueger (22) aus Hannover Heute lässt Cyril die Gitarre weg und versucht sich an Robbie Williams „Hot Fudge“. Stefan Raab: „Das war echt spitze.“

Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung / TV Scope / SevenOne Media Audience Research Erstellt: 17.02.2010 (vorläufig gewichtet: 16.02.2010)

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unser-star-fuer-oslo-da-waren-es-nur-noch-acht-7186.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Umfrage Rot-Grün legt in NRW zu – AfD verliert

Gut ein halbes Jahr vor der nächsten Landtagswahl kann die amtierende Regierungskoalition zulegen. Zu einer eigenen Mehrheit reicht das allerdings nicht. ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Scholz Union soll Steinmeier zum Bundespräsidenten wählen

Im Ringen um die Nachfolge von Joachim Gauck erhöht die SPD den Druck auf Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel. Der stellvertretende ...

Polizei Streifenwagen

© Matti Blume / CC BY-SA 3.0

Niedrige Aufklärungsquote bei Einbrüchen GdP fordert Gesetzesänderung und mehr Personal

Für eine bessere Aufklärungsquote von Einbrüchen fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Änderung des Strafgesetzbuches und mehr Personal. In einem ...

Weitere Schlagzeilen