Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.09.2010

Unruhen Mosambik Regierung nimmt Brotpreiserhöhung zurück

Maputo – Die Regierung des südostafrikanischen Landes Mosambik hat die Brotpreiserhöhung nach den tödlichen Unruhen der letzten Woche zurückgenommen. Wie der Planungsminister Aiuba Cuereneia nach einer Kabinettssitzung mitteilte, werde die Erhöhung, die am gestrigen Montag in Kraft trat, rückgängig gemacht. Diese sah vor, dass der Brotpreis um 20 Prozent steigen sollte. Weiterhin werde die geplante Erhöhung der Bezüge von Regierungsbeamten ebenfalls rückgängig gemacht.

Dies sei als Reaktion auf die Proteste der letzten Woche zu verstehen. Bei diesen sind insgesamt 13 Menschen getötet worden, über 400 wurden verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unruhen-mosambik-regierung-nimmt-brotpreiserhoehung-zurueck-14505.html

Weitere Nachrichten

Wetter

© Stefan-Xp / CC BY-SA 3.0

Wetterdienst Warnung vor schweren Gewittern im Südwesten und Westen

Der Deutsche Wetterdienst hat vor schweren Gewittern im Südwesten und Westen Deutschlands gewarnt. Betroffen seien vor allem Rheinland-Pfalz, ...

Polizeiabsperrung

© über dts Nachrichtenagentur

Altenfeld Zwei Kleinkinder bei Familiendrama in Thüringen getötet

Im thüringischen Altenfeld im Ilm-Kreis sind am Donnerstag zwei Kleinkinder im Alter von ein und vier Jahren von ihrem Vater mit einem Messer getötet ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Londoner Hochhausbrand Zahl der Toten steigt auf 17

Nach dem Brand in einem Hochhaus im Stadtteil North Kensington in London ist die Zahl der Toten auf 17 gestiegen. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. ...

Weitere Schlagzeilen