Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Zahl der zivilen Opfer im Afghanistan-Krieg gesunken

© über dapd

19.02.2013

UNO Zahl der zivilen Opfer im Afghanistan-Krieg gesunken

Aber mehr Verletzte.

Kairo/Kabul – Die Zahl der zivilen Opfer im Afghanistan-Krieg ist erstmals seit sechs Jahren wieder gesunken. Insgesamt kamen im vergangenen Jahr 2.754 Zivilisten ums Leben, wie die Unterstützungsmission in Afghanistan (UNAMA) am Dienstag mitteilte. 2011 hatte es noch 3.131 Tote gegeben. Das entspricht einem Rückgang von zwölf Prozent. Die Zahl der Verletzten stieg hingegen leicht von 4.706 auf 4.805.

Ein Großteil der Toten, nämlich 81 Prozent, sei wie auch in den vergangenen Jahren auf die Aktionen von Aufständischen zurückzuführen, hieß es in dem Bericht. Allein ein Drittel der Opfer sei durch Sprengfallen ums Leben gekommen. Die Zahl der zivilen Opfer bei Einsätzen von afghanischen und internationalen Truppen sei hingegen auf acht Prozent gesunken, hieß es in dem Bericht. Elf Prozent der Todesfälle konnten demnach keiner der beiden Seiten zugeordnet werden.

Erst vergangene Woche waren bei einem NATO-Luftangriff zehn Zivilisten getötet worden. Präsident Hamid Karsai untersagte es daraufhin afghanischen Truppen, Luftunterstützung von dem Militärbündnis anzufordern. Insgesamt starben in den vergangenen sechs Jahren seit Beginn der Dokumentation der Opferzahlen im Afghanistan-Krieg mehr als 14.000 Zivilisten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© 2013 AP. All rights reserved, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/uno-zahl-der-zivilen-opfer-im-afghanistan-krieg-gesunken-60638.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen