Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Vier Fünftel aller Flüchtlinge leben in armen Ländern

© dts Nachrichtenagentur

20.06.2011

UNO-Bericht Vier Fünftel aller Flüchtlinge leben in armen Ländern

Hauptherkunftsländer sind Afghanistan, der Irak, Somalia, die Demokratische Republik Kongo und der Sudan.

Rom – Vier Fünftel aller weltweiten Flüchtlinge leben in armen Ländern. Nach dem am Montag in Rom vorgestellten Jahresbericht „Global Trends 2010“ des UNO-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) gab es 2010 knapp 44 Millionen Flüchtlinge. Dies seien 400.000 mehr als im Jahr davor. Dabei trügen die Entwicklungsländer die Hauptlast von 80 Prozent. Die größten Flüchtlingsbevölkerungen der Welt lebten 2010 in Pakistan (1,9 Millionen), im Iran (1,1) und in Syrien (1,0).

Die Zahl von knapp 44 Millionen setzt sich zusammen aus 15,4 Millionen Auslandsflüchtlingen, 27,5 Millionen Binnenflüchtlingen und nahezu 850.000 Asylsuchenden. Als Hauptherkunftsländer gelten seit zehn Jahren Afghanistan, der Irak, Somalia, die Demokratische Republik Kongo und der Sudan.

Kritisch äußerte sich UNO-Flüchtlingshochkommissar Antonio Guterres zur Einschätzung von Flüchtlingsbewegungen: „In der heutigen Welt existieren Besorgnis erregende Fehleinschätzungen über Flüchtlingsbewegungen und die Grundlagen für ihren internationalen Schutz. Ängste vor angeblichen Massenbewegungen von Flüchtlingen in die Industrieländer sind massiv übertrieben oder fälschlicherweise mit Fragen der Migration verknüpft.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/uno-bericht-vier-fuenftel-aller-fluechtlinge-leben-in-armen-laendern-22079.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen