Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Würde Eurobonds niemals zustimmen

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

22.08.2011

Unionsfraktionsvize Fuchs „Würde Eurobonds niemals zustimmen“

Auch dann nicht, wenn die schwarz-gelbe Mehrheit gefährdet wäre.

Düsseldorf – Unionsfraktionsvize Michael Fuchs hat die Einführung von Eurobonds kategorisch abgelehnt. „Für Eurobonds bin ich nicht zu haben. Ich würde ihnen niemals zustimmen“, sagte Fuchs der „Rheinischen Post“.

Fuchs, der dem einflussreichen Parlamentskreis Mittelstand in der Unionsfraktion vorsteht, würde gemeinsamen Staatsanleihen der Euro-Staaten im Bundestag auch dann nicht zustimmen, wenn dies die schwarz-gelbe Mehrheit gefährden würde.

Gemeinsame Anleihen würden ungemein teuer für Deutschland und verstießen überdies gegen europäisches und deutsches Verfassungsrecht, sagte der CDU-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unionsfraktionsvize-fuchs-wuerde-eurobonds-niemals-zustimmen-26442.html

Weitere Nachrichten

Thomas de Maizière

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

Leitkultur-Thesen Opposition kritisiert De Maizière

Der Zehn-Punkte-Plan von Bundesinnenminister Thomas de Maizière für eine deutsche Leitkultur wird von der Opposition im Bundestag scharf kritisiert. ...

Hannelore Kraft SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

SPD Kraft fordert bei Krankenkassenbeiträgen Rückkehr zur Parität

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) spricht sich für eine Rückkehr zur Parität bei den Krankenkassenbeiträgen aus. "Die SPD wird dafür kämpfen, ...

Rainer Schmeltzer SPD

© Ailura / CC BY-SA 3.0 AT

Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit NRW schafft 1000 Jobs auf „sozialem Arbeitsmarkt“

Die NRW-Landesregierung will ab dem 1. Juni mit dem Städten Dortmund, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen einen "sozialen Arbeitsmarkt" aufbauen, auf dem ...

Weitere Schlagzeilen