Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Henning Otte CDU

© Laurence Chaperon / CC BY-SA 3.0 DE

06.10.2016

Unions-Verteidigungsexperte Afghanistan Bedingungen stellen

„Sicherheit am Hindukusch ermöglicht Rückführung von Flüchtlingen.“

Osnabrück – Unions-Verteidigungsexperte Henning Otte hat es anlässlich der Geberkonferenz für den Aufbau Afghanistans als „Selbstverständlichkeit“ bezeichnet, Hilfen an Bedingungen zu knüpfen.

„Bilaterale Abkommen sind immer ein Geben und ein Nehmen“, sagte Otte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag). Wichtig sei ferner, ein „stabiles Umfeld“ zu schaffen, um aus Afghanistan geflohene Menschen in sichere Gebiete zurückbringen zu können.

Die EU-Kommission hatte die Zahl der Afghanen, die kein Asyl bekommen könnten und in naher Zukunft wieder abgeschoben werden müssten, zuletzt mit 80 000 beziffert. Otte setzte sich daher dafür ein, die Ausbildung der afghanischen Sicherheitskräfte voranzutreiben. Nur so sei für Stabilität und Sicherheit am Hindukusch zu sorgen. Dies sei auch wichtig, weil schon Minderjährige durch die Taliban rekrutiert würden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unions-verteidigungsexperte-afghanistan-bedingungen-stellen-95316.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen