Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Unions-Haushälter fordert strengeres Sparprogramm

© dapd

20.03.2012

Haushalt Unions-Haushälter fordert strengeres Sparprogramm

Barthle spricht von 14 Milliarden Euro.

Hamburg – Unions-Haushaltspolitiker Norbert Barthle sind die Sparpläne von Finanzminister Wolfgang Schäuble zu lasch. „Die mittelfristige Finanzplanung ab 2014 ist mir noch zu unambitioniert“, sagte Barthle der „Financial Times Deutschland“ laut Vorabbericht. „Ich würde mir wünschen, diese Koalition hätte den Ehrgeiz und legt im nächsten Jahr einen Haushaltsentwurf für 2014 ohne neue Schulden vor.“

Der CDU-Politiker sagte, das Ziel sei schwierig, aber machbar. „Konkret müssten wir gegenüber dem neuen Finanzplan 14 Milliarden Euro zusätzlich einsparen“, sagte Barthle. Dies wäre ein Signal, dass es die Koalition ernst meine mit der Haushaltskonsolidierung. Schäuble plant einen Haushalt ohne Neuverschuldung für 2016.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unions-haushaelter-fordert-strengeres-sparprogramm-46528.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen