Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.06.2010

Unions-Fraktionsvize lehnt Intelligenztests für Zuwanderer ab

Köln – Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Günter Krings, hat die Forderung nach Intelligenztests für Zuwanderer abgelehnt. „Das A und O ist, dass wir Zuwanderer bekommen, die wir auf dem Arbeitsmarkt gebrauchen können“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

„Entscheidend ist nicht der IQ eines Zuwanderers, sondern wie gefragt er auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist. Wir können hoch intelligente Raketenwissenschaftler haben, die wir aber in Deutschland nicht beschäftigen können.“ Krings betonte: „Ich bin für intelligente Zuwanderer, aber nicht für Intelligenztest für Zuwanderer.“

Der innenpolitische Sprecher der CDU im Berliner Abgeordnetenhaus, Peter Trapp, hatte zuvor der „Bild“-Zeitung gesagt, dass er für Intelligenztests bei Einwanderern sei. Der CSU-Europaexperte Markus Ferber hatte darüber hinaus erklärt: „Kanada ist da viel weiter und verlangt von Zuwandererkindern einen höheren IQ als bei einheimischen Kindern.“ Der Vorschlag erntete parteiübergreifend heftige Kritik.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unions-fraktionsvize-lehnt-intelligenztests-fuer-zuwanderer-ab-11342.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen