Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Kauder

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

04.02.2013

Volker Kauder Union will mit SPD über Zypern-Hilfe verhandeln

„Darüber können wir reden, wenn es soweit ist.“

Berlin – Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat sich offen für Gespräche über die Bedingungen der SPD für eine Zustimmung zum umstrittenen Hilfspaket für Zypern gezeigt. „Darüber können wir reden, wenn es soweit ist“, sagte Kauder der „Bild-Zeitung“ (Montagausgabe).

Vor einer Entscheidung über Hilfen müsse jedoch geklärt werden, „ob die Banken Zyperns für den Euro-Raum überhaupt systemrelevant“ seien. In jedem Fall müsse die EU Zyperns Banken „streng kontrollieren und reglementieren“, verlangte Kauder. Außerdem müsse „der überdimensionierte Bankensektor“ reduziert werden.

Als weitere Voraussetzung für ein Hilfspaket nannte Kauder die Selbstverpflichtung Zyperns, „kein Schwarzgeld mehr anzunehmen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-will-mit-spd-ueber-zypern-hilfe-verhandeln-59632.html

Weitere Nachrichten

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Minderheitsregierung steht

Die britischen Konservativen haben sich mit der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble optimistisch für G20-Gipfel

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich optimistisch gezeigt, dass der G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli trotz der Differenzen mit der ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Weitere Schlagzeilen