Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehrsoldat in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

16.10.2015

Union und SPD Bundeswehr-Stützpunkt in Nordafghanistan länger halten

„Der Stützpunkt ist ein wichtiger Stabilitätsanker in der Region.“

Berlin – Die verteidigungspolitischen Sprecher von Union und SPD wollen den Stützpunkt der Bundeswehr in Masar-i-Sharif in Nordafghanistan deutlich länger halten als bisher geplant. Das erklärten Henning Otte (CDU) und Rainer Arnold (SPD) gegenüber der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe).

Sie reagierten damit auf die Ankündigung von US-Präsident Obama, den Abzug der amerikanischen Truppen aus Afghanistan vorläufig zu stoppen. „Das eröffnet uns die Chance, die Ausbildung auch in Nordafghanistan weiter sicherzustellen“, sagte Otte.

Und der verteidigungspolitische Sprecher der SPD erklärte, dass mit der Entscheidung der USA die Voraussetzung erfüllt sei, dass die Bundeswehr in Masar bleibe. „Der Stützpunkt ist ein wichtiger Stabilitätsanker in der Region“, so Arnold. Den sollte die Bundeswehr nicht aufgeben.

Ursprünglich war geplant, im Frühjahr des kommenden Jahres die Truppenstärke der Bundeswehr in Afghanistan erheblich zurückzufahren und sich in die Hauptstadt Kabul zurückzuziehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-und-spd-bundeswehr-stuetzpunkt-in-nordafghanistan-laenger-halten-89650.html

Weitere Nachrichten

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir ruft G20-Gegner zu Gewaltlosigkeit auf

Der Grünen-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Cem Özdemir, ruft G20-Gegner dazu auf, bei allen Protesten friedlich zu bleiben. "Friedlicher Protest ...

Katja Kipping

© über dts Nachrichtenagentur

Armutsbekämpfung Linkspartei wirft EU-Chefs Inkompetenz vor

Die Linkspartei übt scharfe Kritik an der EU-Verteidigungsstrategie und wirft den EU-Staats- und -Regierungschefs Inkompetenz in der Armutsbekämpfung und ...

Weitere Schlagzeilen