Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.05.2010

Union und Kanzlerin verlieren an Zustimmung bei Wählern

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in der Wählergunst Verluste eingebüßt. Nur noch 48 Prozent würden sie direkt zur Kanzlerin wählen. Das ist dem aktuellen Wahltrend für den „Stern“ und RTL nach ein Minus von sechs Prozentpunkten gegenüber der Vorwoche. Kurz vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen an diesem Sonntag ist auch die Union bundesweit in der Gunst der Wähler eingebrochen. Sie fiel im Vergleich zur Vorwoche um zwei Punkte auf 34 Prozent ab.

Die FDP liegt in der vierten Woche in Folge stabil bei acht Prozent. SPD und Grüne konnten zulegen: Die Sozialdemokraten stiegen im Wochenverlauf um einen Punkt auf 25 Prozent, die Grünen kletterten um zwei Punkte auf 16 Prozent. Die Linke fiel um einen Punkt auf zehn Prozent. Für „sonstige Parteien“ würden sieben Prozent stimmen. Mit zusammen 51 Prozent liegen SPD, Grüne und Linke derzeit neun Prozentpunkte vor Union und FDP (gemeinsam 42 Prozent).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-und-kanzlerin-verlieren-an-zustimmung-bei-waehlern-10230.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Weitere Schlagzeilen