Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.10.2009

Union und FDP planen Warndatei gegen Visa-Missbrauch

Berlin – Die Koalitionsparteien Union und FDP wollen eine Warndatei zur Prävention von Visa-Missbräuchen einführen. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet, solle diese Datei Informationen über Ausländer enthalten, die im Zusammenhang mit Visaverfahren bereits rechtswidrig aufgefallen sind. Darunter fallen Gesetzesverstöße wie Einschleusung, Schwarzarbeit oder Menschenhandel, aber auch auffällig häufige Einladungen von Menschen aus visumspflichtigen Staaten. Der Fraktionsvorsitzende der Union Wolfgang Bosbach sagte gegenüber der Zeitung, FDP und Union seien sich einig, „dass es eine Visa-Warndatei geben muss, um Schlepper und Schleuser zu bekämpfen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-und-fdp-planen-warndatei-gegen-visa-missbrauch-2513.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen