Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Union legt in Wählergunst zu

© dapd

10.02.2012

Wahltrend Union legt in Wählergunst zu

FDP verharrt bei drei Prozent.

Mainz – Die Union vergrößert den Abstand zur SPD in der Wählergunst. In dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer kommen CDU und CSU auf zusammen 37 Prozent. Das ist ein Prozentpunkt mehr als vor zwei Wochen. Die SPD verliert indes einen Punkt und liegt nun bei 29 Prozent.

Die FDP verharrt bei drei Prozent, sodass es für eine Neuauflage von Schwarz-Gelb nicht reichen würde. Aber auch für Rot-Grün ergäbe sich keine Mehrheit, da die Grünen nur auf 14 Prozent kommen – zwei Punkte weniger als Ende Januar.

Die Linke bleibt bei sieben Prozent, die Piratenpartei würde mit sechs Prozent (+1) in den Bundestag einziehen.

Für das ZDF-Politbarometer wurden von der Forschungsgruppe Wahlen vom 7. bis 9. Februar 1.272 Bundesbürger befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-legt-in-waehlergunst-zu-39212.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen