Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Armin Schuster CDU 2014

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

17.03.2016

"Wachsende Aufgaben" Union fordert 5.000 zusätzliche Stellen für Sicherheitsbehörden

Die Kosten dafür beziffert man auf rund 750 Millionen Euro.

Berlin – Der Innenexperte der Unions-Bundestagsfraktion, Armin Schuster, fordert 5.000 zusätzliche Stellen für die Sicherheitsbehörden des Bundes. Das Personal werde dringend gebraucht, sagte Schuster dem rbb Inforadio – bei der Bundespolizei, dem Bundesamt für Verfassungsschutz, dem Bundeskriminalamt sowie dem Bundesamt für die Sicherheit der Informationstechnik und dem THW. Die Kosten dafür beziffert Schuster auf rund 750 Millionen Euro.

Die Stellen sollen nach den Vorstellungen des CDU-Innenpolitikers im Haushalt für das kommende Jahr eingeplant, aber in einem Zeitraum von drei Jahren geschaffen werden. Schuster ist CDU-Obmann im Innenausschuss des Bundestages.

Das Personal sei notwendig, weil man zu lange von der Substanz gelebt habe. Bisher, so Schuster, habe man lediglich bereits vorhandene Lücken gefüllt, aber noch nicht auf die massiv wachsenden Aufgaben reagiert. Als Beispiele nannte Schuster Herausforderungen wie die Terror-Abwehr, die Cyber-Kriminalität, die Organisierte Kriminalität sowie die Sicherung der Schengen-Außengrenzen mit Unterstützung der Bundespolizei.

Zur Zeit laufen die Gespräche zwischen den Bundesministerien und dem Bundesfinanzminister über die Eckwerte für den Haushalt 2017. Bundesinnenminister Thomas de Maizière soll nach rbb-Informationen in dieser Woche mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sprechen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-fordert-5-000-zusaetzliche-stellen-fuer-sicherheitsbehoerden-93288.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen