Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Union büßt weiter an Wählergunst ein

© dapd

14.03.2012

Wahltrend Union büßt weiter an Wählergunst ein

Die FDP bleibt mit drei Prozent im Umfragetief.

Hamburg – Die Union fällt im Ansehen der Wähler weiter zurück. Nach dem am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Wahltrend des Magazins „Stern“ und des Fernsehsenders RTL verliert sie zum zweiten Mal in Folge einen Punkt und sinkt auf 36 Prozent. Die FDP bleibt mit drei Prozent im Umfragetief.

SPD und Grüne bleiben unverändert und liegen weiterhin bei 26 beziehungsweise 15 Prozent. Die Linke kann einen Prozentpunkt zulegen und erreicht neun Prozent. Die Piraten halten sich bei sieben Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen vier Prozent.

Mit zusammen 41 Prozent haben SPD und Grüne nun einen Vorsprung von 2 Punkten vor Union und FDP, die gemeinsam 39 Prozent erreichen. Für den Wahltrend wurden 2.506 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 5. bis 9. März befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-buesst-weiter-an-waehlergunst-ein-45631.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen